Spinat-Curry mit Halloumi Rezept

  • Zubereitungszeit
    30 Minuten
  • Gesehen von
    483

Spinat-Curry mit Halloumi Rezept

Info

Es sieht wirklich nicht appetitlich aus, schmeckt aber unfassbar lecker und ist mal was ganz anderes als herkömmliche Currys. Angelehnt an das Palak-Paneer wurde dieses Rezept ein wenig angepasst und umgewandelt und es ist einfach himmlisch. Paneer ist ja nicht überall zu finden, also habe ich mich für Halloumi entschiedene denn man wirklich fast überall bekommt. Ich lieb ihn sehr und mit dem Gericht war das eine tolle Kombination. High-Protein und super sättigend. 

Zubereitung

  1. Als Erstes Zwiebeln schälen und in einem beschichteten Topf anbraten. 
  2. Die Knoblauchzehe hacken, hinzugeben und mit braten.
  3. Mit 100 ml gestückelten Tomaten und 200 ml Kokosdrink ablöschen.
  4. Den gefrorenen Spinat (300 g) hinzugeben und in der Flüssigkeit auftauen lassen.
  5. Den frischen Spinat gut waschen und mit hinzu geben und weiter köcheln.
  6. Die Gewürze (1 TL Vegeta, 10 g Garam Masala, 5 g Kurkuma und Salz und Pfeffer hinzu geben und abschmecken. 
  7. Eine separate beschichtete Pfanne nehmen und warm werden lassen. In der Zwischenzeit das Hähnchen klein würfeln und in der Pfanne anbraten.
  8. Wenn das Curry fertig ist mit einem Pürierstab pürieren
  9. Das Hähnchen dann zu dem Curry hinzugeben.Kichererbsen abgießen und ebenfalls zu dem Curry geben.
  10. Den Haloumi-Käse in Würfel schneiden und in der beschichteten Pfanne anbraten.
  11. Den angebratenen Halloumi-Käse auf dem Curry verteilen.
  12. Das Curry dann mit Chiliflocken garnieren.

Optional: Wenn du magst, kannst du Reis dazu servieren. 

Verwendete Produkte

Werbung da Markennennung

Team WW (weight watchers)

Pro Portion (6 Gesamt) ohne Reis I 💜 Team Lila I 💙 Team Blau I 💚 Team Grün 6

Zutaten

Nährwerte

  • Daily Value*
  • Kalorien p.P. (6 Portion)
    268
  • Kohlenhydrate
    1 g
  • Eiweiß
    26,6 g
  • Fett
    12,25 g
X